Startseite > Aktuelle, Aktuelles, Bauprojekte, Playa del Ingels > Gran Canaria: Nächste Großinvestition in Playa abgesprungen

Gran Canaria: Nächste Großinvestition in Playa abgesprungen

25. Juni 2013

carmenUnd wieder verliert der Süden Gran Canarias eine Menge Geld! Nach dem Knatsch mit Lopesan um den Neubau des RIU Oasis Maspalomas – RIU durfte sein altes Hotel nicht abreißen und ein neues bauen, lenkte daher die bereitgestellte 50-Millionen-Investition nach Teneriffa um – zieht nun die Agard-Hotelgruppe die Reißleine: Sie wollte 35 Millionen Euro in den Umbau und die aufwändige Sanierung ihres Hotels „Carmen“ in Playa del Ingles stecken (wir berichteten).

Doch Streit mit einer deutschen Investorengruppe, welche zu den Eigentümern zählen, haben nun die bis Ende 2014 geplante Sanierung ausgebremst: Statt in ein 5-Sterne-Hauses in Playa, wird nun auf Teneriffa investiert!Es ist bereits die zweite Großinvestition innerhalb weniger Wochen, die auf Gran Canaria platzt. Auch der Neubau des Wasserparks, der vorige Woche noch perfekt schien, wackelt offenbar noch immer. Langsam wird es peinlich für GC – Investoren verschreckt man offenbar hervorragend.

Für die Infrastruktur und den Tourismus kann dies nicht gut sein, auch wenn im Mai 690 971 Touristen auf die Insel gekommen sind, so viele wie seit zehn Jahren nicht mehr. auf Dauer wird der Erfolg so gewiss nicht anhalten!

Advertisements