Archiv

Archive for the ‘XYZ’ Category

El Hierro: Die Erde bebt noch immer

15. Februar 2015 Kommentare aus

Ja, es gab schon länger kein richtiges Beben mehr und seit Ende 2011 ist es auch mit dem Vulkan deutlich ruhiger geworden. Aber: Die seismischen Aktivitäten sind weiter da und fast täglich wackelt die Erde mindestens einmal. Auch in der vergangenen Woche gab es ein paar Beben. Diese sind so gering, dass sie vom Menschen nicht wahrgenommen werden können. Allerdings zeigen sie, dass die Magmakammer unter El Hierro noch immer ordentlich aufgebläht ist, denn die Bodenverformung hat sich seit 2011 nicht wesentlich zurückgebildet.

1316993

Bildschirmfoto 2015-02-15 um 12.25.46

Advertisements

TRADASSAN – der Wegweiser zum Arzt

1. November 2014 Kommentare aus

Bildschirmfoto 2014-11-01 um 12.40.46Krank auf den Kanaren oder auch in Spanien? Das könnte problematisch werden, wenn man die Sprache nicht kann. Damit es keine Verständigungsprobleme mehr beim Arzt oder im Krankenhaus gibt, hat die kanarische Gesundheitsministerin Bridget Mendoza eine Handy App entwickeln lassen und nun vorgestellt! TRADASSAN gibt es unter anderem kostenlos im App-Store.

Die App funktioniert übrigens auch, wenn das Smartphone mal keine Internetverbindung hat, was ganz günstig Weiterlesen …

El Hierro: Neue Erdbeben auf den Kanaren

6. September 2014 Kommentare aus

Bildschirmfoto 2014-09-06 um 14.31.00

 

Wer geglaubt hat, dass die Erdbeben auf den Kanaren Geschichte sind, nur weil der Vulkan Eldiscreto unmittelbar vor El Hierro nicht mehr Lava spuckt, der irrt. In den vergangenen Tagen und Wochen gab es immer wieder Erdbeben auf dem Archipel – häufiger auch mal in der Nähe von GC (wir berichteten).

Die meisten Beben gab es jedoch natürlich in der Nähe der jüngsten Insel – El Hierro. Und so muss es nicht wundern, dass es auch in dieser Woche wieder ordentlich im Westen der Inselkette wackelte: Bis zu deutlich spürbaren 3,8 bebte die Erde in 16,6 Kilometern Tiefe –  3,9 Kilometer vor der Westküste. Wenn man mal die stärkeren Beben im Atlantik der vergangenen Wochen mitrechnet – nördlich der Kanaren -, ist die Bebenaktivität unverändert hoch.

ScreenShot052Was bedeutet das? Nichts. Sorgen machen muss man sich nicht auf El Hierro – derzeit gibt es keinen Tremor und somit auch keine vermehrte Aktivität. Von gelegentlichen Wacklern einmal abgesehen. Kritisch wird es erst, wenn ab 4,0 wieder mit vermehrten Felsstürzen zu rechnen ist. Auf den anderen Inseln muss man sich derzeit ohnehin keinen Kopf machen…

Die derzeitigen Beben – die in schöner Regelmäßigkeit aller paar Wochen einen Schwall erzeugen – belegen nur, dass es unter den Kanaren weiter heftig brodelt und die Magma-Blase noch immer ordentlich Nachschub bekommt. Wann es wieder zu einem Ausbruch (wie vor zwei Jahren) kommen wird, steht in den Sternen. Die Bodenverformung hat sich zumindest noch immer nicht den Normalwerten angenähert.

Alles zu den Beben, dem Vulkan und rund um El Hierro: hier.

El Hierro Vulkan: Ja, er lebt noch!

9. August 2014 Kommentare aus

elhierroWer dachte, der Eldiscreto auf El Hierro hätte nach seinen eindrucksvollen Vorstellungen im vergangenen Jahr und diesen Januar den Geist aufgegeben, der wurde heute morgen enttäuscht. Recht eindrucksvoll meldete sich der Vulkan mit einer Reihe von kleinen Erdbeben innerhalb kürzester Zeit zurück. Gleich acht Erdbeben bis zur Stärke von 2,2 wurden am Tanganosaga (dem alten Vulkan der Insel) innerhalb von 18 Minuten registriert. Um 8.12Uhr ging es los – aufgereiht wie eine Perlenkette…

 

Vulkanausbruch: La Palma 1949 im Video

17. Mai 2014 Kommentare aus

Erdbeben kommen ja auf den Kanaren recht häufig vor – auf El Hierro ist der Schwarm vom Jahreswechsel und erneut vom März wieder abgeflaut, dafür wackelt es öfter zwischen Gran Canaria und Teneriffa. Nicht ganz sooo oft brechen Vulkane auf den Kanaren (mehr) aus. Zu letzt war es der Unterseevulkan vor El Hierro. Doch eine richtige Eruption gab es 1949 auf La Palma! Dort brach der Vulkan „San Juan“ am 24. Juni (dem San Juan Tag, bei uns Johannestag!) aus – der Hauptlavastrom lief zum Glück in den Atlantik, so dass es keine Opfer zu beklagen gab.  Zuvor hatte eine Erdbebenserie die Region erschüttert, bis zu 6,2 auf der Richterskala wurden gemessen.

Erdbebenserie erschüttert Kanaren

14. März 2014 Kommentare aus
Seit heute morgen wackelt es wieder auf El Hierro...

Seit heute morgen wackelt es wieder auf El Hierro…

Es geht wieder los. Über Wochen war es verhältnismäßig ruhig auf den Kanaren. Hin und wieder mal ein Zucken, ansonsten wurden kaum Beben registriert. Seit heute Nacht ist das anders. Allein seit Mitternacht hat es auf El Hierro bis 9 Uhr morgens 24 Mal gebebt! Die Beben (bis zu einer Stärke von 2,3) spielten sich primär im nördlichen Teil der Insel ab. Allesamt zwischen 19 und 15 Kilometer tief. Man kann also davon ausgehen, dass frische Lava einschießt und nun in den kommenden Tagen den Druck im Süden der Insel weiter erhöhen wird. Vielleicht wird ja der Eldiscreto südlich von El Hierro wieder aktiv? Weiterlesen …

Neue Bilder auf insel-grancanaria.com

6. März 2014 4 Kommentare

Eine kurze Information in eigener Sache: Ab heute werden Texte auch mit Agenturfotos illustriert. Das liegt nicht daran, dass wir im Geld schwimmen. Schön wäre es, die Seite ist und bleibt ein Hobby, welches Geld kostet und keins einbringt. Allerdings ist es seit heute möglich, als nicht-kommerzieller Blog, diverse (nun lizenzfreie) Bilder der Agentur „Getty“ in die eigene Seite einzubinden. Diese Bilder, so wie unten, sind daran zu erkennen, dass der Quellennachweis „Getty“ zu sehen ist und auch deren Verlinkungen automatisch angezeigt werden. Allerdings kann es vorkommen, dass die Getty-Bilder kurzzeitig mit Werbung versehen werden – dies hat mit unserer Seite nichts zu tun – sondern wird von der Agentur automatisch eingespielt.
Primär werden wir, wie bisher, auf eigenes und aktuelles Bildmaterial setzen und im Einzelfall Illustrationsfotos auch wie bisher lizenzfrei von der Wikipedia nutzen.

Embed from Getty Images