Startseite > Aktuelle, Aktuelles, Bauprojekte, Maspalomas > Oasis kann nun neu gebaut werden

Oasis kann nun neu gebaut werden

23. Februar 2012

Hey, manchmal gehen Verhandlungen selbst in Maspalomas schneller als gedacht! Noch im Herbst, als ich zum ersten Mal über das Projekt „Neubau Oasis“ geschrieben habe, hieß es: Nein, dass kommt eh nicht. Die einigen sich nicht… Pustekuchen: Sie haben sich geeinigt! Das Center soll nun innerhalb eines Jahres neu geplant und schon im kommenden Jahr neu gebaut werden.

Nun aber mal der Reihe nach. Im November habe ich zum ersten Mal über den großen Plan zur Umgestaltung am Faro geschrieben. Seitdem war nicht mehr viel davon zu hören. Eigentlich heißt das auf den Kanaren dann nichts Gutes. Aber: Überraschung! Diesmal wird es was mit dem Umbau! Bereits im Jahr 2008 wurde der Abriss des Shoppingcenter Oasis beschlossen, da der Bau nicht den vorgeschriebenen Mindestabstand zum Meer aufweist. Nun haben die Verhandlungen zwischen der Eigentümergemeinschaft, der Gemeinde und des öffentlichen Unternehmens Gespann eine Lösung gebracht: Das Oasis  wird umgestaltet und sechs Meter weit ins Landesinnere verlegt. Die Baukosten für das Projekt werden inzwischen auf etwa 40 Millionen Euro taxiert. Für die Zeit der Planung bis zum Baubeginn – im April 2013- wird bereits ein Betrag von 2,8 Millionen Euro veranschlagt.

Das neue Oasis soll aus alternativen Materialien gestaltet werden, wobei Beton völlig verzichtet werden soll. Die Fassade soll aus Holz und Photovoltaik-Paneelen bestehen. Die Bauzeit wird noch immer mit 18 Monaten angegeben. In dieser Zeit wird das Center gebaut und auch ein neues 5-Sterne RIU (das neue Flagschiff der Kette) – welches zwei  Etagen höher als das bisherige werden soll.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements
  1. bärbel gmehling
    7. Juli 2012 um 20:13

    ich kann es nicht glauben. Unser Oasis wird platt gemacht. Manfredo der Maler hat das schon vor 10 Jahren prophezeit – damals hben wir ihn alle ausgelacht

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.