Startseite > Aktuelles, El Hierro, Erdbeben / Vulkanismus, XYZ > El Hierro: Vulkan gibt keine Ruhe

El Hierro: Vulkan gibt keine Ruhe

15. Juni 2012

Von wegen erloschen! Der Vulkan auf El Hierro meldet sich immer wieder zu „Wort“. In den vergangenen 10 Tagen gab es zwei größere Bebenserien, die letzte gestern. Innerhalb von 10 Stunden hat sich die gewaltige Energie entladen: 20 Erdbeben wurden gemessen. Fünf Beben erreichen eine Stärke von über 2, das stärkste wurde mit 2,8 gemessen – „feinfühlige“ Menschen konnten also etwas merken.

Überhaupt ist der Vulkan nicht so still, wie man es vermuten könnte –  immerhin gilt er seit seinem Ausbruch im vergangenen Sommer bis zum Frühjahr inzwischen als erloschen. Doch auch am 4. Juni gab es einen heftigen Bebenschwarm. Zuvor rumpelte er auch heftig.

Allerdings gehen Wissenschaftler nicht von neuen Eruptionen aus. Er wird vermutet, dass die alten Tunnel und Kanäle der Magmakammer ohne das „stabilisierende“ Magma nicht mehr stabil halten können und kollabieren.

Die Beben lagen wieder im schon bekannten Bereich des Golfo, in einer Tiefe von 20 bis 26 Kilometer. Ob es tatsächlich nur die Nachwehen sind oder ob sich eventuell die Magmakammer sogar wieder füllt, müssen nun Messungen erbringen, die von einem Forschungsschiff durchgeführt werden.


Advertisements