Startseite > Aktuelle, Aktuelles, Bauprojekte, Maspalomas > Maspalomas breitet sich aus: 5 000 neue Hotelbetten geplant

Maspalomas breitet sich aus: 5 000 neue Hotelbetten geplant

16. September 2012

Nein, so schlimm wie es klingt, wird es nicht! Die 5 000 Betten werden nicht in Maspalomas selbst gebaut. Im Gegenteil! Nachdem Meloneras als große Erweitungerszone des bestehenden Urlaubsparadieses in den vergangenen Jahren so gut wie fertiggestellt wurde, wandert nun der Blick der Gemeindeverwaltung weiter nach Westen! Im Küstenbreich zwischen Pasito Blanco und Arguinegin soll nun die Bebauung voran schreiten: Auf 865 Hektar Land sind rund 5 000 Hotelbetten, ein Golfplatz, Sporthafen und Themenparks geplant.

Hier, am Betonwerk, könnte es demnächst Luxusurlaub geben – wenn die Pläne realisiert werden.

Also an den wild-romantischen Küstenstreifen (teilweise Steilküsten), wo bislang sich Camper einquartiert haben oder Einheimische Schwimmen gehen. Schwierig, so die Planer, sei nur die Frage zu beantworten, was aus der Betonfabrik an der Küste werden soll. Den die stünde genau in der Mitte des neuen Ferienparadieses. Dicht machen geht nicht, die Lizenz läuft noch bis 2020 – und der Beton wird wohl auch für den Bau benötig. Doch die Fabrik ins Landesinnere zu verlegen, wird wohl zu teuer werden… Harren wir also der Dinge, in dem Wissen, das auf Gran Canaria „Pläne“ nie etwas wirklich verbindliches haben. Wenn wir allein an die Schnellbahn von Las Palmas nach Maspalomas denken…

Advertisements