Startseite > Aktuelle, Aktuelles, Bauprojekte, Maspalomas > Beeinflusst? Inselpräsident sagt zu Oasis-Stopp aus!

Beeinflusst? Inselpräsident sagt zu Oasis-Stopp aus!

8. April 2014
Bleibt vorerst wie es ist: Das Shopping-Center Oasis sollte schon längst abgerissen sein.

Bleibt vorerst wie es ist: Das Shopping-Center Oasis sollte schon längst abgerissen sein.

Der ewige Streit um den Abriss und Neubau des Shopping-Centers Oasis am Faro de Maspalomas geht in die nächste Runde: Am Donnerstag hat der Präsident der Inselregierung von Gran Canaria, José Miguel Bravo de Laguna, eine Sondersetzung des Inselparlamentes einberufen. Dies geschieht auf Forderung der Opposition hin. Bravo will Rede und Antwort stehen zu den Vorwürfen, er habe als Inselpräsident einseitig die Interessen von Unternehmern – in diesem Fall von Lopesan – vertreten.

Im Fall des Shopping-Center Oasis ermittelt inzwischen ermittelt auch die Staatsanwaltschaft, ob politischer Einfluss geltend gemacht wurde und die bereits fertigen Pläne gestoppt hat. Der Inselrat fordert sogar einen Untersuchungsausschuss. Wie es aussieht, wird das Thema Lopesan-Oasis und vielleicht auch RIU-Neubau uns in den kommenden Tagen wieder öfter beschäftigen.

Advertisements
  1. Ewald ALEXANDER
    8. April 2014 um 12:47

    „Streit um den Abriss und Neubau des Shopping-Centers Oasis am Faro de Maspalomas“ – ja warum nicht, auf in die nächste Korruptions-Runde Herr Präsident. Sicher verfügen Sie über vd.Konten um das Schmiergeld hin- und herzuschieben ! Schade, ein Inselpräsident wird ja ernannt und nicht gewählt !

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.