Startseite > Wissenswertes > Wissenswertes

Wissenswertes

15. Februar 2012

Reisende…

.

  • benötigen zur Einreise nur einen Personalausweis, da Gran Canaria zur EU (Spanien) gehört
  • benötigen keine besonderen Impfungen
  • können sich mit dem internationalen (deutschen) Führerschein einen Wagen mieten
  • landen auf dem Flughafen „Gando“ – etwa 30 Minuten mit dem Bus von Maspalomas entfernt
  • können die Insel gut mit einem Bus der Firma „Global“ erkunden, denn die Insel hat ein sehr gut ausgebautes Bussystem
  • dürfen nur eine Stange Zigaretten ausführen
  • Wasser sollte man nicht aus der Leitung trinken, in den Hotelgebieten ist es gechlort. Sehr preiswert sind 5-Liter-Kanister mit Trinkwasser (um 1,50 Euro).

.

Gran Canaria…

.

  • wurde 1483 von den Spanien erobert, die Ureinwohner heißen Guanchen
  • war bis 1492 der westlichste Punkt der bekannten Welt
  • ist seit 1852 Freihandelszone, hat eine eigene Mehrwertsteuer von nur 5 Prozent
  • Spezialität sind Papas Arrugadas mit Mojo – kleine, runzlige in Meerwasser gekochte Kartoffeln mit einer Knoblauchsoße. Ein Muss!

.

Wirklich…

.

  • beeindruckend ist der höchster Turm der Insel, der Faro in Maspalomas mit 56 Metern
  • sehenswert sind die Dünen von Maspalomas: sechs mal zwei Kilometer im Ausmaß, bestehen sie nicht aus Sahara-Sand, sondern aus angespültem Muschelkalk aus dem Atlantik
  • gut verständigen kann man sich in den Touristengebieten mit Englisch, viel Kellner und Verkäufer sprechen auch Deutsch – im Inselinneren sind ein paar Brocken Spanisch von Nutzen
  • günstig sind einheimische Obstsorten, Getränke und chinesisches Essen – teuer hingegen sind Fleisch und Wurst
  • einzigartig ist der Palmitos Park – eine Art Zoo mit vielen seltenen Papageien, Affen und Krokodilen. Der Park brannte 2007 beim großen Feuer fast gänzlich nieder und ist seit Ende 2008 wieder eröffnet
  • enttäuschend sind die Kanarienvögel – sie sind „nur“ grün! Bunte „Kanaris“ sind spezielle europäische Züchtungen
  • traurig ist, dass weite Teile Gran Canarias irgendwann einmal unter einer Tsunami-Welle zerstört wird. Wissenschaftler haben errechnet, dass beim Ausbruch des Teide auf Teneriffa eine 50 Meter hohe Flutwelle die Insel treffen wird

In den Dünen…

.

  • sollte man auf seine Wertsachen extrem achten, dort wird geklaut
  • sollten sexuelle „Abenteuer“ nur „safe“ gesucht werden, neuerdings läuft Polizei durch die Dünen bzw. überfliegt sie mit Hubschraubern
  • sollte man stetsausreichend Wasser mitführen
  • sollte man Schuhe tragen, im Sand liegen stachlige Kletten
  • sollte man möglichst auf den Wegen bleiben, die gesamte Fläche steht unter Schutz
Advertisements
  1. 12. Juni 2013 um 16:34

    Na, dass muss jeder selbst beurteilen. 🙂 Die aktuellen Fleischpreise aus Dtl. haben wir noch nie im Ansatz entdecken können, weder im Atlantico, HiperDino noch anderen Orts. Aber, ist ja auch alles Allgemein gemeint und nicht in Beton gemeißelt… Gewiss gibt es Angebote, die günstiger sind als in Dtl. Es ging ja um einen Vergleich, was preiswerter ist als in Dtl.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.