Startseite > Aktuelles > Gran Canaria: Kirchen machen sich schick zu Ostern

Gran Canaria: Kirchen machen sich schick zu Ostern

29. März 2013
Christus-Figur in Artenara

Christus-Figur in Artenara

Die Osterfeiertage haben natürlich auch auf den Kanaren begonnen. Während viele Mitteleuropäer vor dem Winter in den Süden fliehen, hier die Strände bevölkern und die Osterfeiertage in der Sonne genießen wollen, zieht es viele einheimische Katholiken in die Kirchen auf der Insel.


Für die meisten der gläubigen Canarios ist Ostern das Highlight im Jahr. Schon seit Tagen laufen die Vorbereitungen für Prozessionen und Gottesdienste. In Adeje wird seit 12 Uhr der Leidensweg Christi wieder von 300 Laiendarstellern dargestellt – die Prozession wird landesweit wieder im TV übertragen. In Santo Domingo, Teror, Las Palmas, St. Agustín, Agüimes und Valleseco folgen heute noch Prozessionen. Am Ostersonntag gibt es auf der gesamten Insel Gottesdienste.

Hier die Bilder aus Artenara:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Kirchen auf GC werden schon seit Tagen aufwändig geschmückt – vor allem die Christus-Figuren und Altäre werden mit prächtigen Blumen verziert, die Böden gewienert. Für Besucher recht eigenwillig: Für Kerzen zahlt man auch auf GC einen kleinen Obolus in der Kirche – nur sind diese nicht aus Wachs! Für 1 Euro springen drei LED-Lämpchen an, für 2 Euro 6. So etwas nennt man dann wohl Kirche 2.0…

Hier Bilder aus Teror, Arucas und Las Palmas (in der Reihenfolge)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements