Startseite > Aktuelle, Aktuelles, Bauprojekte, Maspalomas > Maspalomas: Lopsesan stoppt „illegale“ Bauarbeiten

Maspalomas: Lopsesan stoppt „illegale“ Bauarbeiten

17. Februar 2014

lopeHat das schon Methode? Inzwischen glauben wir ja, dass Lopesan immer wieder irgendetwas anstellt, um auch ja regelmäßig in unserem Blog erwähnt zu werden. 🙂
Auch diesmal haben wir leider wieder nur „Negativ-Nachrichten“ über die hochmoderne Hotelkette zu vermelden: Und nein, es geht mal nicht um den endlosen Streit mit RIU! Diesmal hat die Stadt San Bartolomé Bauarbeiten der Hotelkette in Meloneras/Maspalomas stoppen lassen. Wie berichtet saniert bzw. erneuert Lopesan seit Ende Dezember seinen Außenbereich vor dem Luxushotel „Grand Hotel Costa Meloneras“ an der Strandpromenade. Dort ensteht eine neue Terrasse. Doch nun hat das Bauamt der Stadt festgestellt, dass mehr gebaut wird, als ursprünglich genehmigt worden war. Den Hinweis erhielt die Verwaltung übrigens anonym. Wir wollen mal nicht spekulieren, wer dahinter steckt…

Advertisements
  1. Ewald ALEXANDER
    17. Februar 2014 um 17:37

    Jetzt Ist LOPESAN endlich wieder dem Hotel-Verband beigetreten und schon wieder geht diese dumme, unverständliche Reiberei los als ob es keine Grenzen gäbe. Die Grenze des „Guten Geschmacks“ ist längst überschritten, Aufgabe BEIDER Ketten sollte es sein sich um die Belange der Gäste zu kümmern. Wie kann es sein, dass diese „andere“ Kette etwas dagegen hat dass die neue Terrasse 2 oder 10 qm mehr Platz hat als die alte. Die Gäste orientieren und erfreuen sich am Ambiente, Preisleistungsverhältnis und letztendlich auch an freundlichem Service und den bieten zum Glück ja beide Ketten an !
    Fakt ist, Lopesan gehört zu Gran Canaria wie der Faro, die Dünen von Maspalomas und der Nobelstrand Las Canteras in Las Palmas, die „andere“ Kette ist in Mallorca zu Hause – nicht hier .

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.