Startseite > Aktuelles > Update: Ölpest vor Maspalomas eingedämmt

Update: Ölpest vor Maspalomas eingedämmt

16. April 2014

Der Alarm kam schnell, die Reaktionen auch: Der gestern im Süden von GC entdeckte „Ölteppich“ löst sich auf. Reinigungsteams haben bis heute morgen die beiden betroffenen Strandabschnitte gesichert. Diese könnten, wenn alles klappt, zu den Feiertagen auch wieder geöffnet werden.
Laut Behördenangaben „ist das Schlimmste vorbei“, so der zuständige Stadtrat Jose Carlos Alamo. Weitere Strände sind nicht gefährdet. Nach der Ursache der Verschmutzung wird weiter gefahndet.

Advertisements
  1. Marion
    30. April 2014 um 11:37

    mal wieder Schwachsinn hoch drei…Oelpest???? Ein strand war betroffen!! Solche artikel sind rufschaedigend und ich habe heute den Buergermeister von LP auf diese Seite hingewiesen!

    • 1. Mai 2014 um 15:15

      Danke! Liebe Marion, Ölpest ist der umgangssprachliche Begriff für eine solche Verschmutzung. Und wie du sicherlich gemerkt hast, haben wir einen Tag nach der ersten Meldung darauf hingewiesen, dass die Gefahr (fast) vorbei ist – obwohl an manchen Stellen noch immer Ölklumpen zu finden waren. Dennoch waren zwei Strände betroffen (andere Stellen im Süden, die kein „Strand“ sind aber auch.)
      Zum Hinweis an den Bürgermeister von LP im Norden der Insel – was hat der damit zu tun, was im Süden passiert? Aber wie auch immer, vielleicht meldet er sich ja bei uns? Ich wäre einem Briefwechsel über verschiedene Sichtweisen nicht abgeneigt.

  1. No trackbacks yet.
Kommentare sind geschlossen.