Startseite > Aktuelle, Aktuelles, Bauprojekte, Maspalomas > Teurer, kleiner, luxeriöser: RIU Oasis plant völlig neu

Teurer, kleiner, luxeriöser: RIU Oasis plant völlig neu

4. Januar 2016

IMG_2019

Längjährige Leser dieses Blogs kennen unser „Lieblingsthema“ bereits: Die unendliche Geschichte um den Abriss bzw. Neubau des in die Jahre gekommenen RIU Maspalomas Oasis am Leuchtturm von Maspalomas (Chronologie).

Nachdem es lange Zeit eher ruhig geworden ist um das Streitthema, das zwischenzeitlich schon geschlossene Hotel wieder eröffnet hat, liegen nun tatsächlich neue Plänen von RIU vor. Dabei handelt es sich um eine Abwandlung der bisherigen Vorstellungen: So soll nicht mehr alles abgerissen, sondern viel saniert, ergänzt und zusätzlich gebaut werden. Damit werden die Eingriffe in die Landschaft – welche vom Gemeinderat kritisiert wurden – wohl deutlich geringer ausfallen. Das „neue“ RIU wäre sogar eines der niedrigsten Hotels an der Costa Maspalomas.

Die Investitionssumme steigt ebenfalls: Nun sollen 65 Millionen Euro investiert werden, statt der geplanten 50 Millionen Euro. RIU hat derweil seine Abrisslizenz für den alten Bau für nichtig erklären lassen und der Gemeinde die neuen Pläne vorgelegt. Die Gesamtfläche wird nur zu 19,5 Prozent mit dem Bau belegt, was vorbildhaft für Maspalomas (wir schweigen mal lieber über Playa del Ingles) ist – 25 Prozent sind maximal erlaubt.

Wie das neue RIU aussehen könnte, zeigt der anhängende Promo-Film der Kette, welcher zur Präsentation mit eingereicht wurde. Darin ist auch zu sehen, dass die Fassade ebenfalls verkleinert wurde, im alten Projekt sollte diese bis zu 163 Meter lang werden, nun noch maximal 68 Meter. Spannend wird es nun (okay, wir schlagen uns schon wieder auf eine Seite, sorry!), wie der in den vergangenen Jahren eher Lopesan zugeneigte Gemeinderat die neuen Pläne bewertet – denn diese halten sich exakt an sämtliche Vorgaben und übertreffen diese. Was man von einigen Häusern der Lopesan-Gruppe, gerade in Meloneras, nicht behaupten kann…

Advertisements