Archiv

Archive for the ‘Übrigens…’ Category

Playa del Ingles: Sound-Limiter sollen für Ruhe sorgen

23. August 2014 1 Kommentar

ubrigens… es soll leiser werden! Schon gemerkt? Die Touristen in den umliegenden Bungalows und Hotels freut es – die Gastronomen im Süden hingegen befürchten hohe Einbußen! Die neue Lärmverordnung der Gemeine San Bartolomé de Tirajana schreibt vor, dass alle Restaurants, Cafés und Diskos mit Außenbereichen seit 1. August einen Sound-Limiter einbauen müssen. Der dämpft der Musikanlagen auf 85 Dezibel. Wer sich weigert, dem drohen Geldbußen von bis zu 10 000 Euro. Viele Gastronomen laufen nun Sturm, wollen, dass der Sound-Limiter erst ab 3 Uhr nachts aktiviert werden muss. Dies würde allerdings dem Sinn völlig widersprechen: Denn gerade  in Playa gab es in den vergangenen Jahren immer wieder massive Beschwerden über unzumutbaren Lärm.

AnexoII

Vor allem aus den Shopping-Centern dröhnte bislang nachts Musik…

Taxifahrer: Schluss mit Schlabberlook

17. August 2014 Kommentare aus

ubrigens… in Las Palmas müssen alle Taxifahrer laut einer Verordnung des Stadtrates seit Anfang August einheitliche Kleidung tragen: dunkelblaue oder schwarze Hosen (Röcke), dazu dunkelblaue oder schwarze T-Shirts, Polohemden oder Hemden. Das ganze natürlich ohne große Werbeaufdrucke. Auch mit Badelatschen, Schlappen oder Barfußfahren ist tabu – ab sofort müssen es schwarze geschlossene Schuhe sein. Dies sei der neue Mindeststandart, damit Einheimische und Touristen sich wohler fühlen. Die Taxiinnung läuft gegen die neue Vorschrift noch Sturm und hat vorsorglich eine Verwaltungsbeschwerte eingelegt.

DSC00176

Las Palmas: Laster stürzt ins Hafenbecken

15. August 2014 Kommentare aus

ubrigens… ist diese Woche offenbar „Woche der in Kanäle oder ins Wasser stürzenden Fahrzeuge“: Im Hafen La Luz (Las Palmas) ist ein Laster ins Meer gestürzt. Das Dock auf dem er stand hatte aus unbekannten Grünen plötzlich nachgegeben. Vier Personen stürzten zusammen mit dem Transporter ins Wasser gestürzt, konnten sich aber selbst retten. Mit Fangnetzen verhinderte die Hafenbehörde sofort, dass Öl und Kraftstoff ins Meer gelangen konnten…

Kanarische Hotelverbände gegen private Vermieter

12. August 2014 Kommentare aus

ubrigens… laufen die Hotelverbände auf den Kanaren derzeit Sturm gegen die Inselregierung. Warum? Die Regierung plant, Privat-Vermietungen von Häusern und Wohnungen an Urlauber zuzulassen! Dies ist bislang auf den Kanaren verboten und kann teuer werden, so man erwischt wird. Doch vor allem die schwierige wirtschaftliche Lage zwingt viele Canarios dazu, da sie sonst kaum ihre Hypotheken oder Mieten zahlen könnten. In 54 000 privaten Wohnungen haben vergangenes Jahr schätzungsweise 1 Million Urlauber geschlafen. Für die Hotels offenbar zu viel Konkurrenz, als das sie es offiziell hinnehmen wollen. Wohl eher hat man Sorge, dass das recht hohe Preisniveau kaputt gehen könnte.

Auch in Puerto de Mogan werden, vor allem in der Altstadt, viele Wohnungen und Häuser "illegal" vermietet.

Auch in Puerto de Mogan werden, vor allem in der Altstadt, viele Häuser „illegal“ vermietet.

Heftige neue Bußgeldregeln auf Gran Canaria

10. August 2014 Kommentare aus

ubrigens… auf Gran Canaria gelten neue Bußgeldregeln für Geschwindigkeitsübertretungen. Nicht nur, dass ein Verstoß schnell ziemlich in die Urlaubskasse hauen kann, auch die Toleranzschwelle der Canarios ist gleich null! Schon bei einem km/h (einem!!!) wird es nun richtig teuer und kann sogar Punkte geben! Weiterlesen …

Gran Canaria: Flughafen Gando nun endlich erweitert

17. Juli 2014 Kommentare aus

ubrigens… am Dienstag wurde auf Gran Canaria der neue Teil des Flughafenterminals im Norden des Airportes Gando eingeweiht! 200 Millionen Euro hat die Flughafengesellschaft AENA ausgegeben. Die Nutzfläche beträgt nun 173 000 statt bislang 105 000 Quadratmeter. Die Erweiterung war nötig, da durch den rasanten Passagieranstieg der vergangenen Jahre das Terminal viel zu klein geworden ist und die Passagiere kaum noch Platz in den Wartebereichen hatten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Warum die Canarios so uralte Autos fahren!

24. Juni 2014 Kommentare aus

ubrigens… in keiner anderen autonomen Region Spaniens fahren so viele alte Autos herum wie auf den Kanaren! Sechs von zehn Autos sind hier älter als zehn Jahre. Gründe: die anhaltende Wirtschaftskrise, die hohe Arbeitslosenquote und geringe Kreditvergabe der Banken.

Sommerferien: Schule bleiben nun zu

23. Juni 2014 Kommentare aus

ubrigens … etwa 300 000 Schüler der Inselgruppe haben das Schuljahr beendet und endlich Sommerferien. Auf den Kanaren beginnt die Schule wieder am 9. September. Normalerweise nötig, da jetzt die großen Hitzewellen beginnen. Allerdings wundern sich derzeit die Meteorologen, dass dieses Jahr so gar nichts passiert: Weder im Mai noch im Juni gab es die gefürchteten heißen Tage…

DSC07069

Lufthansa fliegt 1. Klasse nach GC

2. Juni 2014 1 Kommentar

ubrigens…wer nicht ganz so sehr auf den Geldbeutel schauen muss und die fünfeinhalb Stunden Flug nach Gran Canaria mal richtig gut verbringen möchte: Die Deutsche Lufthansa bietet ab der kommenden Wintersaison erstmals einen Erste-Klasse-Flug nach GC an! Einmal wöchentlich geht vor vorerst von München mit einem A 321 nach GC. 6 000 Sitzplätze beträgt die Gesamtkapazität – die Airline passt die 1. Klasse dann entsprechend der Buchungen an. Vorteil: Sitzplatz nebenan immer frei, lecker Essen, Internet und weitere Annehmlichkeiten.

A321

Gran Canaria: Flughafen Gando boomt

20. Mai 2014 Kommentare aus

ubrigens … der Flughafen von Gran Canaria gehört zu den drei internationalen Airports, die am schnellsten Wachsen! Mit 15 Prozent mehr Starts und Landungen konnte Gando im Vergleich zum Vorjahr aufwarten. Nur der Airport „Ben Gurion“ (Tel Aviv, Israel) und der Flughafen „Sabiha“ (Istanbul, Türkei) hatten einen noch größeren Anstieg der Flugbewegungen und der Fluggastzahlen. Mit mehr als 36 000 Flugbewegungen rangiert der Flughafen von GC nun auf 42. Platz im internationalen Airport-Vergleich.