Herzlich Willkommen auf Nepi's Gran Canaria - einer privaten, nicht kommerziellen Seite! Hier gibt es Nachrichten, Fotos und vieles mehr. Im Menü bzw. Untermenü sind weitere Rubriken zu finden.

Blick in die Holiday-World von Maspalomas…

7. September 2014 1 Kommentar

Na, wer von euch war schon einmal in der Holiday-World? Okay, sooo viele werden es noch nicht gewesen sein, denn dem Freizeitpark geht es wirtschaftlichen nicht wirklich prickelnd. Wer also noch nie drin war und schon immer gegrübelt hat, ob es sich lohnt: Hier ein Video und dann entscheidet selbst! Der Park ist übrigens täglich ab 18 Uhr bis Mitternacht geöffnet – im Winter ab 17 Uhr.

EU-Russland-Sanktionen: Kanarische Tomatenbauern freut’s

7. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

ubrigenstomate… sind die kanarischen Obst- und Gemüsebauern über das russische Einfuhrverbot für Gemüse und Obst aus der EU nicht böse! Warum? Sie sind zwar auch vom Embargo betroffen, aber die Exporte nach Russland waren ohnehin kaum nennenswert. Da Russland sich nun abschottet und neue Märkte außerhalb der EU erschließen muss, wird der größte Konkurrent der Kanaren im Tomatenanbau, Marokko, künftig einen großen Teil seiner Ernte an die Russen verkaufen. Damit ist der Weg endlich wieder für die kanarischen Tomaten frei, die EU zu erobern. Die Nachfrage steigt bereits!

Gay-Pride 2015

6. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Auch im kommenden Jahr ist der CSD auf Gran Canaria (Maspalomas) nicht nur ein einzelner Tag. 2015 ist es, wie in den vergangenen Jahren, eine ganze Woche und wird wieder mehr Touristen auf die Insel spülen, als zur Zeit des Carnavals: 150 000 waren es in diesem Jahr – damit war Maspalomas der zweitgrößte CSD in Spanien. Also, wer dabei sein will: Die Daten sind bekannt, nun noch schnell buchen. Wer zu der Zeit “nur” ganz normal und ruhig im Süden Urlaub machen will, sollte um die Woche drumherum buchen – denn wie immer wird die Insel gut gebucht und damit kräftig teuer sein!

csd

Sonntags-Verkauf in Las Palmas

6. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar
DSC00011

Auch auf der Calle Triana sind morgen die Läden geöffnet.

Morgen noch nichts vor? Dann ab in den Bus (Linie 30, ca. 6,80 Euro) und nach Las Palmas! Denn dort ist der 18. verkaufsoffene Sonntag. Was im Süden so normal scheint, ist es im Norden noch lange nicht: Denn in Spanien haben die Läden (außer in touristischen Zonen) sonntags geschlossen.

Von 11 bis 18 Uhr haben in den Einkaufsvierteln Triana und Vegueta mehr als 80 Prozent der Geschäfte geöffnet. Wie immer gibt es viel Live-Musik, Kinderbeschäftigung (wie Hüpfburgen), Modenschauen und vieles mehr. Im Parque San Telmo selbst gibt es ein großes Kinderfest und eine Bühne für die Kleinsten.

Neuer GC-Werbespot

6. September 2014 1 Kommentar

photo

 

Zeit zum Träumen! Der neue Werbesport des Fremdenverkehrsamtes macht mal wieder Lust auf mehr – also, auf nach GC!

Seit drei Tagen ist der Spot online…

Cabrio überschlägt sich in Las Palmas

6. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar
Hier kamen zwei Männer noch lebend raus. Foto: Twitter

Hier kamen zwei Männer noch lebend raus. Foto: Twitter

Zwei junge Männer landeten heute Nacht im Krankenhaus, nachdem sich ihr Cabriolet kurz vor 3 Uhr auf der Avenida de Las Maritime in Las Palmas überschlagen hat.

Einer der beiden liegt mit schwersten Verletzungen auf der Intensivstation in der Uni-Klinik. Warum das Auto sich überschlagen hat und Feuer fing, wird derzeit untersucht.

El Hierro: Neue Erdbeben auf den Kanaren

6. September 2014 Hinterlasse einen Kommentar

Bildschirmfoto 2014-09-06 um 14.31.00

 

Wer geglaubt hat, dass die Erdbeben auf den Kanaren Geschichte sind, nur weil der Vulkan Eldiscreto unmittelbar vor El Hierro nicht mehr Lava spuckt, der irrt. In den vergangenen Tagen und Wochen gab es immer wieder Erdbeben auf dem Archipel – häufiger auch mal in der Nähe von GC (wir berichteten).

Die meisten Beben gab es jedoch natürlich in der Nähe der jüngsten Insel – El Hierro. Und so muss es nicht wundern, dass es auch in dieser Woche wieder ordentlich im Westen der Inselkette wackelte: Bis zu deutlich spürbaren 3,8 bebte die Erde in 16,6 Kilometern Tiefe –  3,9 Kilometer vor der Westküste. Wenn man mal die stärkeren Beben im Atlantik der vergangenen Wochen mitrechnet – nördlich der Kanaren -, ist die Bebenaktivität unverändert hoch.

ScreenShot052Was bedeutet das? Nichts. Sorgen machen muss man sich nicht auf El Hierro – derzeit gibt es keinen Tremor und somit auch keine vermehrte Aktivität. Von gelegentlichen Wacklern einmal abgesehen. Kritisch wird es erst, wenn ab 4,0 wieder mit vermehrten Felsstürzen zu rechnen ist. Auf den anderen Inseln muss man sich derzeit ohnehin keinen Kopf machen…

Die derzeitigen Beben – die in schöner Regelmäßigkeit aller paar Wochen einen Schwall erzeugen – belegen nur, dass es unter den Kanaren weiter heftig brodelt und die Magma-Blase noch immer ordentlich Nachschub bekommt. Wann es wieder zu einem Ausbruch (wie vor zwei Jahren) kommen wird, steht in den Sternen. Die Bodenverformung hat sich zumindest noch immer nicht den Normalwerten angenähert.

Alles zu den Beben, dem Vulkan und rund um El Hierro: hier.